Schimmelpilz-Sanierung − Leistungen und Vorgehensweise

Notfallmaßnahmen bei Schimmelpilzschäden

Um ein Ausbreiten des Schimmels auf weitere Räumlichkeiten oder Gebäudeteile zu vermeiden, erfordert ein Schimmelschaden fachgerechte Sicherungsmaßnahmen. Hierbei ist die Abschottung der vom Schimmel betroffenen Bereiche von besonderer Bedeutung.

Je nach Art und Größe des Schimmelschadens schotten unsere Mitarbeiter die betroffenen Bereiche durch den Einsatz von Folienzelten, Reißverschlusstüren, Mehrkammerschleusen etc. von nicht vom Schimmel betroffenen Bereichen ab, um anschließend ein Verteilen der Sporenbelastung durch Unterdruckerzeugung im Schadensbereich zu verhindern.

Mittels spezieller Hepa-Partikel-Filter können auch die Schimmelpilzsporen in der zur Unterdruckerzeugung angesaugten Raumluft minimiert werden, sodass ausschließlich gefilterte Luft aus dem Schadensbereich nach außen geleitet wird.

Demontage

Nach den Sicherungsmaßnahmen beginnen unsere Mitarbeiter mit der Bearbeitung der vom Schimmel betroffenen Oberflächen und – falls notwendig – mit der Demontage befallener Bauteile.

Vom Entfernen kontaminierter Fußbodenbeläge bis zum Herausschneiden irreversibel geschädigter Gipskartonwände können dabei viele Arbeitsschritte notwendig sein, um den Schimmel fachgerecht zu beseitigen.

Hierbei ist die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiter in der Sanierung von Schimmelschäden von besonderer Bedeutung. Denn sie wissen, welche Bauteile bevorzugt vom Schimmel besiedelt werden.

Die Zertifizierung unseres Unternehmens als Fachbetrieb für Schimmelpilzsanierung durch den TÜV Rheinland bestätigt uns, dass wir über alle hierfür notwendigen Kompetenzen verfügen.

Feinreinigung und Desinfektion

Abschließend ist der Feinreinigung und Desinfektion des Schimmelschadens besondere Beachtung zu schenken.

Ohne deren fachgerechte Ausführung kommt es zu einer "unsichtbaren" Belastung der Räumlichkeiten mit Schimmelpilzsporen und -myzelien, die Gesundheitsschäden und allergische Reaktionen hervorrufen können.

Zur Feinreinigung und Desinfektion des Schimmelschadens setzen unsere Experten u. a. folgende Techniken und Geräte ein:

  • Industriestaubsauger mit Hepa-Filter
  • Handwischverfahren (HWV)
  • Desinfektions-Verfahren (z. B. Fogging)
  • Geruchsneutralisation (z. B. Ozonisierung)

Professionelle Sanierungsfreimessung

Nach Abschluss der Feinreinigung und Desinfektion erfolgt selbstverständlich eine professionelle Sanierungsfreimessung in den vom Schimmelschaden betroffenen Räumlichkeiten durch einen unabhängigen Sachverständigen.

So stellen wir sicher, dass die eingeleiteten Maßnahmen ausreichend waren, um den Schimmelschaden nachhaltig zu beseitigen, bzw. ob ein weiterer verdeckter Schimmelpilzbefall vorhanden ist, den wir noch beseitigen müssen.

Erst wenn die Untersuchungsergebnisse keinen Befund ergeben, beginnen wir mit den Trocknungs- und Wiederherstellungsarbeiten.

Trocknungsarbeiten

Nach Abschluss der Feinreinigungsarbeiten können nun auch die Trocknungsarbeiten in den sanierten Räumlichkeiten beginnen.

Würden die Trocknungsarbeiten bereits vor der Feinreinigung erfolgen, könnten die noch vorhandenen Schimmelpilzsporen aufgewirbelt und im Raum oder in weiteren Gebäudeteilen verteilt werden.

Sanierung des Inventars

Währenddessen kümmern wir uns selbstverständlich auch um das gesamte vom Schimmelpilzschaden betroffene Inventar – ganz gleich, ob es sich um eine komplette Wohnungseinrichtung oder den Warenbestand eines Industriebetriebes handelt.

Neben der Feinreinigung und Desinfektion der Gegenstände kommt häufig der Geruchsbeseitigung durch Ozonisierung, Ionisierung oder Fogging eine besondere Bedeutung zu.

Sollte die Sanierung von Teilen des Inventars technisch unmöglich oder ökonomisch nicht sinnvoll sein, werden die entsprechenden Objekte nach Absprache mit dem Kunden fachgerecht entsorgt.

Wiederherstellung der Räumlichkeiten

Im Rahmen der Wiederherstellung der vom Schimmelpilzschaden betroffenen Räumlichkeiten nehmen wir alle notwendigen Rekonstruktionsmaßnahmen vor.

Vom Neuverlegen der Fußbodenbeläge und dem Tapezieren der Wände bis zum Rücktransport und Aufbau des sanierten Inventars bieten wir unseren Kunden alle Arbeitsschritte aus einer Hand.

Nachdem die abschließende Abnahme unserer Leistungen durch den Kunden erfolgt ist, überreichen wir ihm die Schlüssel zum wiederhergestellten Objekt in seinen sanierten Räumlichkeiten.

Bundesweit für Sie da: unser kostenfreies 24h-Service-Telefon 0800-webesan // 0800-93 23 726

Online jederzeit erreichbar:
info@webesan.de oder über unser Kontaktformular

Aktuelles

16. IKK BB Berliner Firmenlauf am 21. Juni 2017

Tag der offenen Tür in Bayern am 01. Juni 2017

Zertifizierung

webesan ist zertifiziert nach ISO 9001 und 14001 und als Fachbetrieb für Schimmelpilz-Sanierung.